Deprecated: iconv_set_encoding(): Use of iconv.internal_encoding is deprecated in /mnt/web102/d2/81/51163381/htdocs/Hundeschule/neu/libraries/joomla/string/string.php on line 28 Deprecated: iconv_set_encoding(): Use of iconv.input_encoding is deprecated in /mnt/web102/d2/81/51163381/htdocs/Hundeschule/neu/libraries/joomla/string/string.php on line 29 Deprecated: iconv_set_encoding(): Use of iconv.output_encoding is deprecated in /mnt/web102/d2/81/51163381/htdocs/Hundeschule/neu/libraries/joomla/string/string.php on line 30 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web102/d2/81/51163381/htdocs/Hundeschule/neu/libraries/joomla/filter/input.php on line 652 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web102/d2/81/51163381/htdocs/Hundeschule/neu/libraries/joomla/filter/input.php on line 654 Der Weg ...
Logo
Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web102/d2/81/51163381/htdocs/Hundeschule/neu/libraries/joomla/filter/input.php on line 652 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web102/d2/81/51163381/htdocs/Hundeschule/neu/libraries/joomla/filter/input.php on line 654

Der Weg…

Team Mensch und Hund

Priorität hat bei Red Bone immer der einzelne Hund mit seinem Menschen. Unsere Aufgabe besteht in erster Linie darin, aus Mensch und Hund ein Team zu formen, in dem beide gleichermaßen auf ihre Kosten kommen.

Dabei geht es nicht alleine um die sachkundige Behandlung der Hunde, ihre artgerechte Haltung und einen liebevollen Umgang mit diesen intelligenten, hochsensiblen Lebewesen. Hunde zu halten setzt Verantwortungsbewusstsein voraus! Hunde zu erziehen setzt Wissen voraus! Unser Ziel sehen wir darin, Ihnen dieses Wissen zu vermitteln. Die Anwendung dieser Grundkenntnisse, gekoppelt mit positiver Verstärkung, Geduld und Konsequenz, führen zu einem harmonischen, gewaltfreien Miteinander von Hund und Mensch.

Alternativverhalten

Dies setzt voraus, dass Mensch und Hund miteinander kommunizieren können. Der Mensch lernt, seinen Hund zu lesen und zu verstehen. Eine wichtige Grundlage unseres Trainings besteht darin, nicht erst in das Verhalten des Hundes einzugreifen und zu korrigieren, wenn dieser bspw. bellend in der Leine hängt, sondern schon deutlich früher. An den Feinheiten der Körpersprache ist zu erkennen, wie sich der Hund fühlt und mit welchen Reaktionen nun gleich zu rechnen sein wird. Noch bevor der Hund in das, aus menschlicher Sicht, Fehlverhalten rutscht, ist er für ein Alternativverhalten ansprechbar/motivierbar und lernt so, über den positiven Umweg der Alternative, sich in unseren Augen angepasst/erwünscht zu verhalten.

Körpersprache

Bellen, knurren, wedeln, hochspringen, Lippen lecken, Körperspannung/-schwerpunkt, Mimik etc. - mit jedem dieser einzelnen und komplexen Ausdrucksverhaltensweisen teilt uns der Hund etwas mit.

Aber was davon verstehen wir wirklich?

Der Weg 01

 
Auch wir Menschen geben ständig körpersprachliche Signale von uns, manche bewusst, viele unbewusst. Ist unsere Form des Ausdrucksverhaltens für unsere Hunde auch verständlich? Werden unsere Signale so gegeben, dass sie für den Hund auch freundlich (und nicht bedrohlich) und somit motivierend ankommen?

Wie häufig verstärken wir – ganz unbewusst und ungewollt – ein unerwünschtes Verhalten unseres Hundes, wie z.B. das Ziehen an der Leine, das Anspringen von Passanten, das Verbellen von Artgenossen oder anderen Reizen wie Pferden, Kühen, Joggern etc.?

 

Verstärker

Wissen Sie was alles verstärkend und somit belohnend für Hunde im Allgemeinen wirkt und was davon auf Ihren Hund im Speziellen zutrifft? Unsere Arbeit beruht auf dem Prinzip der positiven Verstärkung, was Leckerchen und Spiel mit einschließt. Es gibt allerdings noch weitaus mehr Möglichkeiten der Belohnung.

Nicht die Bestrafung für ein Fehlverhalten, sondern die Belohnung für ein erwünschtes Verhalten, sind der Schlüssel zum Erfolg.

 


Lerntheorie in kleinen Schritten

Positiv zu arbeiten heißt für den Menschen, genau zu wissen, was Belohnung und Strafe im Einzelnen bedeutet. Das setzt voraus, dass Sie bereit sind, sich auch ein Stück weit mit der Lerntheorie auseinander zu setzen. Vielen Hundehaltern ist nicht bewusst, was alles frustrierend und strafend auf den Hund wirkt. So wäre es bspw. auch strafend, eine erhoffte Belohnung nicht zu erhalten. Wir bringen Ihnen die Lerntheorie, auf welcher unser Training beruht, in kleinen und verständlichen Schritten näher.

Familie oder Rudel

Leben Sie schon in einem Familienverband mit Ihrem Hund oder herrschen bei Ihnen noch klare Rangstrukturen mit Alphastatus, Rudelführung und anderen alten Hüten mit langen Bärten? Wir klären Sie auf und zeigen Ihnen, wie Sie ganz normal als Mensch und Mensch bleibend mit Ihrem Hund friedlich und harmonisch zusammenleben können. Ganz ohne dass Sie zuerst zur Tür raus müssen, vor Ihrem Hund essen müssen oder gar noch schlimmer über körperliche Einschränkungen Ihrem Hund zeigen müssen, wer der Boss ist.